Seefeld in Tirol lockt im Herbst mit seinem einmaligen Naturschauspiel

26.08.2014, Elisabetta Lampe

Eintauchen in eine traumhafte Farbenwelt.

Wintersportler zählen bereits die Tage bis zur nächsten Skisaison in Seefeld, dem charmanten Tiroler Bergort (1200 m) mit einem vielseitigen Pisten- und Loipenangebot. Doch bevor sich das Seefelder Plateau im Dezember in eine weisse Schneedecke hüllt, kommen hier erst einmal Wanderurlauber und Erholungssuchende zum Zuge. Von Ende August bis weit in den Oktober hinein können sie das einmalige Schauspiel der herbstlichen Landschaft geniessen, wenn die Blätter vieler Bäume in rot-gelben Farbtönen leuchten und einen fotogenen Kontrast zum Dunkelgrün der dichten Nadelwälder bilden. Für Kenner ist es die beste Zeit, um die herrliche Natur dieser Ecke Tirols zu Fuss oder per Mountain Bike zu erkunden. Viele von ihnen nehmen bereits am 30. August am alljährlichen Karwendelmarsch (52 km) teil, dem vom 18. bis 21. September der dreitägige Einhornmarsch und vom 5. bis 8. Oktober die Ganghofer Hubertuswoche mit attraktiven Themenwanderungen und Kulturveranstaltungen folgen.

Ein weitverzweigtes Netz von Wander- und Radwegen dehnt sich von Seefeld über Wiesen, Wälder und Höhen bis nach Scharnitz an der Grenze zu Bayern. Viele Alm- und Berghütten laden Wanderer und Radsportler auch im Herbst zur Einkehr ein (das Verzeichnis der geöffneten Bergwirtshäuser liegt bei der Seefelder Tourist-Information auf). Nach einem sportlichen Tag an der frischen Luft entspannt man sich dann gern bei einer Sauna oder einer Runde Schwimmen im Hallenbad. Wenn die gewählte Unterkunft nicht diese Möglichkeit bietet, bildet das moderne Olympiazentrum von Seefeld mit seiner Bade- und Wellnesslandschaft eine angenehme Alternative. Besonders gut aufgehoben sind Urlauber, die ihren Aufenthalt individuell gestalteten möchten, in Haus Birkenwald (Ferienwohnungen). Das nur wenige Gehminuten vom Dorfzentrum und von der Rosshüttenbahn gelegene Appartementhaus bietet rund 70 Wohnungen für 2-5 Personen mit individueller Einrichtung, von gemütlich-alpin bis modern, und erfreulich günstigen Preisen (ab 53 Euro pro Tag) an. Die großzügige Anlage ist mit Hallenschwimmbad, Sauna, Billardraum, einladenden Aufenthaltsräumen, Sonnenterrasse, Liegewiese, Internet, Parkplatz und Garage ausgestattet.

Wer bereits in diesem wettermässig unsteten Sommer Urlaub in Seefeld gemacht hat weiss, dass man hier selbst unfreundliche Regentage attraktiv gestalten kann: zur Wahl stehen unter vielem anderen Schaufensterbummel, ein Besuch der örtlichen Heimatsmuseen und Kirchen, das Seefelder Spielcasino und eine Vielzahl von Ausflügen. Die schöne Landeshauptstadt Innsbruck ist nur eine knappe halbe Stunde Fahrt mit dem Auto oder der Bahn entfernt, nur wenig mehr braucht man zum Thermalzentrum Aqua Dome im Ötztal, zum Stift Stams oder zu den Swarowski Kristallwelten in Wattens. Im benachbarten Bayern sind Mittenwald, Garmisch-Partenkirchen, die Ludwig-Schlösser, Bad Tölz und die benachbarten malerischen Seen beliebte Ausflugsziele.

Follow: follow on twitter follow on facebook